In Zeiten des Coronavirus das Desinfektionsmittel selber machen – Wir zeigen Euch wie es geht!

Von Alex
Desinfektionsmittel selber machen

Durch das Coronavirus wird das Desinfektionsmittel knapp!

Wie stelle ich Desinfektionsmittel selber her? Die Entwicklungen der letzten Tage rund um das Coronavirus in Deutschland waren echt rasant. Die Infektionen steigen von Tag zu Tag. Die Medien, sei es offline oder online, sind voll von neuen Meldungen.  Fakt ist, dass wir selber beim Einkaufen sehen, dass die Leute sich mit Konserven, Nudeln, Reis und vielen anderen Dingen eindecken und sich Vorrat ankaufen. Gleiches gilt für Mundschutzmasken und eben auch Desinfektionsmitteln. Zum Teil werden hier unvorstellbare Preise, sowohl online als auch in den Apotheken, aufgerufen.

Aber man muss nicht wirklich diesen Wahnsinn mitmachen. Selbst Desinfektionsmittel lässt sich gut selber herstellen. Und man hat tatsächlich nur Vorteile hierdurch.

1. Man spart Geld

2. Man reduziert Müll und schützt die Umwelt (alles Bestandteile sind biologisch abbaubar)

3. Man pflegt seine Hände

4. Man trägt dazu bei, den Mangel an medizinischen Desinfektionsmittel zu entspannen.

Wie stelle ich mir mein DIY- Desinfektionsmittel selber her?

 

Hierfür benötigst du folgende Mittel:

1 EL hochprozentigen Alkohol (z.B. Weingeist, Melissengeist oder Wodka)

2 EL abgekochtes oder destilliertes Wasser

2 Tropfen Teebaumöl

3 Tropfen eines ätherischen Öls mit antimikrobiellen Eigenschaft und einem frischen Duft (z. B. Lavendel, Pfefferminze, Eukalyptus, Menthol) Wir haben z. B. China Öl oder JHP genommen.

1 TL Aloe-Vera Gel (spendet Feuchtigkeit und pflegt die Haut – idealerweise direkt aus einem AloeVera Blatt)

1 TL Vitamin E Öl (optional, wirkt pflegend und konserviert)

Zu guter Letzt noch ein kleines Gefäß (z. B. eine kleine Sprühflasche). Das Gefäß sollte vorher abgekocht werden.

Die Inhaltsstoffe werden sorgfältig miteinander vermischt. Am Besten verwendet man hierzu eine saubere Glas- oder Edelstahlschale. Nachdem alles gut vermischt ist, kann das fertige Mittel in z. B. die Sprühflasche abgefüllt werden. Man benutuzt sein DIY – Desinfektionsmittel genauso wie die konventionellen Produkte. D. h. einige Tropfen in die Hand schütten oder sprühen und die Hände anschließend gut verreiben. 

Mit dieser rein biologische Alternative zu Sagrotan und co tust du nicht nur deiner Haut etwas Gutes, sondern achtest auch auf die Umwelt und reduzierst so auch Verpackungsmüll. 

Anzeige

Anzeige

Von Alex

i

Grün Dein Leben Blog

Weitere Beiträge

Ein Blick in die Schultüte

Ein Blick in die Schultüte

Wir versuchen gerne das Hübsche mit dem Praktischen in Einklang zu bringen. In der Schultüte unserer Tochter fanden sich neben Süßigkeiten noch ein paar weitere schöne und nützliche Dinge, über die sie sich wahnsinnig gefreut hat. "Der Ernst des Lebens*“ - dieses Buch...

mehr lesen
Show/Hide Comments (0comments)
L

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + achtzehn =