Hektar Nektar – Adoptiere Deine eigenen Bienen

Von Alex
hektar nektar
Februar 04, 2021

Eine honigsüße Idee

Wir möchten Euch heute auf ein junges Start-up Unternehmen aus Österreich und dessen Projekt aufmerksam machen. Das Unternehmen Hektar Nektar hat eine honigsüße Idee ausgeheckt und eine Adoptionsstelle für Bienen ins Leben gerufen.

Wir alle wissen ja, dass es um die Population von Biene Maja nicht gut bestellt ist. Die beiden Wiener Brüder Mark und Martin Poreda hatten vor gut drei Jahren die Idee einen digitalen Marktplatz für Bienen einzurichten, um etwas für deren Schutz zu tun. Die Bienenadoption funktioniert ganz einfach. Für 30 Euro übernimmt man die Patenschaft für immerhin 600 Bienen. Diese Bienen werden dann an einen Hobbyimker weitergeleitet. Und das ganz analog. Der Imker kümmert sich dann um das kleine Bienenvölkchen. Und einmal im Jahr wird demjenigen, der für seine 30 EUR eine Patenschaft übernommen hat, Honig frei haus geliefert. Und das von seinen eigenen Bienen.

Bis 2028 die Bienenpopulation um 10% erhöhen

Das Start-up-Unternehmen ist so erfolgreich, dass es vor kurzem das Projekt 2028 verkündet hat. Das, wenn alles so weiter läuft wie bisher, man bis 2028 in Deutschland und in Österreich die Gesamtzahl aller Bienen um 10% wieder erhöhen könne. Wir finden, dass diese Idee einfach sticht! Schaut Euch das Projekt hektarnektar.com doch mal an. Vielleicht übernehmt ihr ja auch eine Patenschaft von Biene Maja.

Auch für Imker interessant

Aber das Ganze ist natürlich nicht nur Liebhaber der nützlichen Bienen oder den Honignormalverzehrer interessant. Auch für Imker und Hobbyimker bietet Hektar Nektar einen Marktplatz rund um das Thema Bienen und Imkerei.

Anzeige

Von Alex

i

Grün Dein Leben Blog

Weitere Beiträge

Ein Blick in die Schultüte

Ein Blick in die Schultüte

Wir versuchen gerne das Hübsche mit dem Praktischen in Einklang zu bringen. In der Schultüte unserer Tochter fanden sich neben Süßigkeiten noch ein paar weitere schöne und nützliche Dinge, über die sie sich wahnsinnig gefreut hat. "Der Ernst des Lebens*“ - dieses Buch...

mehr lesen
Show/Hide Comments (0comments)
L

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − eins =